NACH OBEN

Neueste 30 Meldungen

 
April 2024

22. April 2024: Neues Angebot für das SoSe 2024 im MSc-Wahlbereich "Forschungswerkstatt - Wien" mit Exkursion im September
Kurzfristig wird im Sommersemester 2024 für den gesamten MSc-Studiengang noch eine Lehrveranstaltung "Forschungswerkstatt Wien" mit Exkursion Mitte September angeboten (Wahlbereich, 6CP). In dieser Lehrveranstaltung geht es darum, sich durch selbständige Vertiefung (möglichst in Gruppenarbeit) in eine Thematik der Wiener Stadtentwicklung einzuarbeiten und dieses Thema dann im Rahmen einer Exkursion (durch eigene Anschauung und Expertengespräche) weiter zu vertiefen.
19.04.2024: Neues partizipatives Projekt im Muringato-Einzugsgebiet: MC2FM
Das partizipative Projekt aktiviert die Gemeinschaft im Muringato-Einzugsgebiet, um Klimawandelfolgen zu bewerten, ein Frühwarnsystem für Risikobehaftete Wetterbedingungen zu entwickeln und Wiederaufforstungsmaßnahmen umzusetzen.
17.04.2024: Urbane Transformation Ruhr: Herausforderungen und Perspektiven 7./8. Juni 2024, Duisburg
Die Tagung des Kompetenzfelds Metropolenforschung (KoMet) der Universitätsallianz Ruhr findet in Kooperation mit dem AK Stadtzukünfte in der Deutschen Gesellschaft für Geographie (DGfG) statt.
11. April 2024: Vollversammlung der Fachschaft - 17.04.2024, 14 Uhr IA 1/131
Die nächste Vollversammlung der Geographie steht an! Dazu seid ihr wie immer herzlich eingeladen 🤗 Wir würden uns freuen viele von euch zu sehen! Es wird auch Verpflegung geben 😉
05.04.2024: Transformation und Kooperation: Der neue Newsletter informiert
In der Forschung des Geographischen Instituts wird transfomiert und kooperiert, virtualisiert und regeneriert.
05.04.2024: Ruhrgebiet = Metropole? – Prof. Dr. Uta Hohn im Interview beim Salon5-Podcast
Was zeichnet Metropolen aus, und was interessiert eine Metropolenforscherin? Wie lässt sich der Entwicklungspfad der Region Ruhr charakterisieren, und inwiefern ist die “Stadt der Städte” überhaupt eine Metropole? Vor welchen Herausforderungen und möglichen Zukünften steht die Region angesichts von “Zeitenwende” und großer Transformation? Was sind die Potentiale, und welche Bedeutung kommt gerade jungen Menschen als Zukunftgestaltenden zu?
03. April 2024: Prof. Dr. Ines Mulder: Neue Professorin für Bodenkunde und Bodenressourcen
Ab April vertritt Ines Mulder die Bodenwissenschaften am Geographischen Institut auf der Professur für Bodenkunde und Bodenressourcen. Die wissenschaftliche Leitung des Labors der Physischen Geographie gehört dabei ebenfalls zu ihren Aufgaben. Ihre Lehrtätigkeit am Geographischen Institut nimmt sie im Sommersemester mit den Modulen „Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten“ im Bachelorstudiengang und „Messen und Modellieren“ im Master auf.

 
März 2024

22. März 2024: Stellenausschreibung Geschäftsführung (m/w/d)
Fakultät für Geowissenschaften: Dekanat Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet in Vollzeit/Teilzeit (39,83 Std./Woche = 100 %) eine Geschäftsführung (m/w/d)
21. März 2024: Ein Plädoyer für den Planeten - Wir sind dabei!
Auf der #WochederUmwelt innovative Umweltschutzthemen und -projekte erleben: ESERO ist mit dabei!
20.03.2024: Kozani Rooftop Wrap-up at TRANSFORMER's Technical Committee Meeting
Moderator Thomas Meister wraps up the morning's interactive workshop sessions on a sunny rooftop at TRANSFORMER's Technical Committee Meeting in Kozani, Western Macedonia.
19. März 2024: Stellenausschreibung
Ornithologe/Ornithologin (m/w/d) für Vogelkartierungen gesucht
18. März 2024: DGPF und DGfK: Kooperation für Forschung zu Virtual & Augmented Reality in den Geoinformationswissenschaften
Im Zeitraum 12.-14.03.2024 richtete die Deutsche Gesellschaft für Photogrammetrie, Fernerkundung und Geoinformation (DGPF e.V.) die 44. Wissenschaftlich-Technischen Jahrestagung aus. Tagungsort war in diesem Jahr der RheinAhrCampus der Hochschule Koblenz in Remagen.
11. März 2024: Obligatorisches Beratungsgespräch für Zulassungen zum SoSe 2024 in den M. Sc. VT SLÖK
M. Sc. Geographie – Vertiefungsrichtung Stadt- und Landschaftsökologie am Donnerstag, 21.03.2024 um 9:00 Uhr via ZOOM.
11. März 2024: Transformation Talks 2.0: Urbanen Wandel gestalten – Wo hakt es eigentlich?
Das Forum Nachwuchs NRW der ARL und das Graduiertennetzwerk des Kompetenzfeldes Metropolenforschung (KoMet) laden am 21. Juni 2024 junge Praktiker:innen (z. B. aus kommunalen und regionalen Institutionen, Verbänden, Unternehmen), Nachwuchswissenschaftler:innen (Masterstudierende oder -absolvent:innen, Doktorand:innen, PostDocs) sowie engagierte Personen von Bürger:innen-Initiativen oder Ähnlichem in das soziokulturelle Zentrum STAPELTOR in Duisburg ein.
11. März 2024: Keine Studienberatung Geographie am 12.03.2024
Die Sprechstunde von Herrn Edler entfällt am 12. März. Wenden Sie sich in dringenden Fällen bitte per Email an dennis.edler@rub.de

 
Februar 2024

26. Februar 2024: CanSat-Wettbewerb: Dosensatelliten steigen bis zu einen Kilometer auf
Schülerinnen und Schüler präsentieren selbstgebaute Minisatelliten beim 10. CanSat Wettbewerb in Bremen - organisiert wird er von der Ruhr-Universität Bochum aus.
26. Februar 2024: Humboldt-Stipendiat Dr. Oluwafemi Odunsi erforscht Auswirkungen von Wirtschaftsförderungsinitiativen
Künstliche Intelligenz und Computersimulationen nutzt der Humboldt-Stipendiat Dr. Oluwafemi Odunsi bei seiner Arbeit in der Arbeitsgruppe von Professor Andreas Rienow.
20. Februar 2024: Winter School „Nachhaltigkeitsdilemmata: Ressourcenschonung, Klimaschutz und Plastikvermeidung“ (WiSe 2023/24), 05. – 09. Februar 2024
Von Archäologie bis zum Umweltingenieurswesen: Im Rahmen der interdisziplinären Winter School haben Studierende aus verschiedenen Fächern intensiv das Thema Nachhaltigkeit behandelt und einige Dilemmata weltweiter Nachhaltigkeitsbestrebungen reflektiert.
07.02.2024: Studentische oder wissenschaftliche Hilfskräfte (SHK/WHB)
Die Arbeitsgruppe der Geographiedidaktik sucht ab dem 15.04.2024 sechs Studentische oder wissenschaftliche Hilfskräfte (SHK/WHB) mit 8 Stunden pro Woche. Bewerbungen von Studierenden im Bachelor- oder Masterstudium mit den Fächern Geographie und/oder Biologie sind willkommen.
06. Februar 2024: Freie Plätze: Exkursion zum Thema Umweltpsychologie
Viertägige Campingexkursion in den Westerwald vom 14. bis zum 17. März 2024 – Anmeldungen sind noch bis zum 22. Februar möglich!
02. Februar 2024: Studienberatung: keine Sprechstunde am 6.2
Die wöchentliche offene Sprechstunde von Herrn Edler (Dienstag, 15-17 Uhr) findet am 6. Februar nicht statt. Herr Edler hält im Zeitraum (5.-9.2.) ein Blockseminar und kann daher erst wieder am 13.2. eine Sprechstunde anbieten.
02. Februar 2024: Bewerbung für den EU-geförderten Joint Master Degree „Redesigning the Post-Industrial City (RePIC)“ zum Wintersemester 2024/25 noch bis zum 1. März 2024 möglich
Du möchtest an einer europäischen Universität studieren und zu drängenden Fragen der Transformation postindustrieller Städte forschen, nachhaltige und resilientere urbane Zukünfte mitgestalten und dafür einen einzigartigen gemeinsamen Masterabschlusses („Joint Degree“) erhalten?

 
Januar 2024

24. Januar 2024: Informationsveranstaltung (= Obligatorisches Beratungsgespräch für Zulassungen zum SoSe 2024)
M. Sc. Geographie – Vertiefungsrichtung Stadt- und Regionalentwicklungsmanagement am Dienstag, 27.02.2024 von 9.00 (s.t.) bis 10.15 Uhr via Zoom
22. Januar 2024: TRANSFORMER and RePIC presented at EURICUR Workshop "Green Transformation of Industrial Cities"
At the workshop "Green Transformation of Industrial Cities" on 18 January, Prof. Matthias Kiese presented insights on innovation and regional transformation capacity.
16. Januar 2024: RePIC-Stipendien der RUB Stiftung für Studienbeginn im Wintersemester 2024/25
Menschlichkeit, Weltoffenheit, Leistungsstärke und Vielfalt sind die Werte, denen sich die Stiftung der Ruhr-Universität Bochum verpflichtet sieht. Der neue Erasmus Mundus Joint Master Redesigning the Post-Industrial City (RePIC), den das Geographische Institut seit dem Wintersemester 2023/24 in Kooperation mit sieben Partnern der European University of Cities in Post-Industrial Transition (UNIC) anbietet, ist ein zentraler Baustein in den Bemühungen der RUB, diesen Werten auch in Lehre und Forschung sowie im Austausch mit der Gesellschaft Geltung zu verschaffen.