Studium » Studiengänge » Master of Science » Geomatik
Deutsch
English

Geomatik

 

Welche Inhalte umfasst die Vertiefungsrichtung Geomatik im Masterstudiengang Geographie?

Als Methodenwissenschaft zu den fachlichen Spezifika datengestützter geographischer Forschung beschäftigt sich die Geomatik mit der Erfassung, Verwaltung, Analyse und Visualisierung raumbezogener, zumeist digitaler Informationen. Dementsprechend werden in der Vertiefungsrichtung Geomatik grundlegende und insbesondere aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse und Methoden aus den Bereichen Fernerkundung, Kartographie, Geographische Informationssysteme (GIS) und weiterer Nachbardisziplinen der digitalen Datenverarbeitung vermittelt. Zu letzteren zählen Programmierung, Web- und Multimedia-Technologie, Statistik u.v.m.

Unter Einsatz professioneller moderner Expertensoftware rückt die Geomatik-Ausbildung am Geographischen Institut digitale Methoden in den Vordergrund, die für die Bewältigung heutiger beruflicher Aufgaben sowohl in der Praxis (z.B. Verwaltung, Wirtschaft, Bildung) als auch in der Forschung qualifizieren.

 

Welche digitalen Methodenkenntnisse habe ich nach Abschluss des Studiums?

Fernerkundung

  • Verarbeitung und -analyse von Luft- und Satellitenbilddaten (ERDAS Imagine, ESRI ArcGIS),
  • Verfahren zur Extraktion semantischer Objektinformationen:
  • pixelbasierte Bildklassifikation (ERDAS Imagine),
  • objektbasierte Bildklassifikation (Trimble eCognition),
  • Digitale Photogrammetrie: Extraktion dreidimensionaler Objekt- und Geländeinformationen (ERDAS Imagine Photogrammetry)

 

Kartographie

  • Kartengestaltung (Adobe Illustrator, Adobe Photoshop, Inkscape, ColorBrewer, ColorOracle),
  • interaktive, animierte und multimediale Web-Kartographie (JavaScript, leaflet.js, CSS, HTML),
  • 3D-Visualisierung (Google SketchUp),
  • photorealistische Raummodellierung und -animation (Maxon Cinema 4D Studio)
  • Konzeption, Durchführung und Auswertung kartographischer Nutzerstudien (LimeSurvey, IBM SPSS)

 

GIS

  • relationale Datenbanken (MS Access, MySQL/MariaDB, Postgres),
  • Customizing von Desktop-GIS (ArcObjects, VB.Net),
  • Web-Map/GIS -Clients (PHP, JavaScript, HTML/CSS, OpenLayers, MapBender),
  • Web-Map/GIS-Server (UMN Mapserver, GeoServer, ArcGIS Server),
  • Virtuelle Globen (APIs) (Google Earth, Bing Maps),
  • Netzwerkdaten und -analyse (Openstreetmap, Network Analyst),
  • Mobile GIS (ArcPad, Pathfinder Office, Terrasync)
  • Standards (ISO, OGC)
  • Open Source GIS (QGIS, gvSIG, OpenJUMP)
  • Kommerzielle GIS (ESRI ArcGIS, Intergraph Geomedia, Pitney Bowes MapInfo)
  • Tools zu Prozessautomatisierung räumlicher Analysen (ModelBuilder)

 

In welchen Bereichen arbeiten Absolventinnen und Absolventen nach dem M.Sc.-Studium?

Die AG Geomatik pflegt gute Kontakte zu ehemaligen Absolventinnen und Absolventen. Die Erfahrung zeigt, dass M.Sc.-Absolventinnen und Absolventen in zukunftssicheren Berufsfeldern des öffentlichen Dienstes und der Privatwirtschaft einen guten Karriereeinstieg finden. Zu diesen Berufsfeldern gehören u.a.:

Geodatenmanagement, GIS-Analyse, Kartographie / Geovisualisierung, Standortplanung, ziviler Dienst der Bundeswehr, Verkehrsplanung, Immobilienwirtschaft, Logistik, Geomarketing, Stadt- und Regionalplanung, Digitale Luftbildauswertung, Stadtklimatologie, Liegenschaftskataster, Vermessungswesen, Altlastenerfassung/-monitoring, Kampfmittelbeseitigung, 3D-Visualisierung, Umweltplanung, Baustoffindustrie (Stoffstrommanagement), Telekommunikation, Softwareentwicklung, Agrarwirtschaft, Ver- und Entsorgung, Automobilindustrie (Navigationssysteme), Webentwicklung, Umweltmonitoring, Datenanalyse / Statistik, Journalismus, Luft- und Raumfahrt, Wissenschaft

 

Wen kann ich bei Detailfragen zur M.Sc.-Vertiefung ansprechen?

Alle Dozenten der AG Geomatik stehen Ihnen bei Fragen gern als Ansprechpartner zur Verfügung. Informationen zu den Dozenten, Sprechzeiten sowie weitere Kontaktinformationen finden Sie hier.