Studium » Studiengänge » Bachelor of Arts
Deutsch
English

Wichtige Hinweise zur Anmeldung der B.A.-Arbeit (Gem-PO 2016)

Die B.A.-Arbeit ist im Wissenschaftlichen Prüfungsamt des Fachs anzumelden, in dem die Arbeit geschrieben wird. Sollten Sie im Fach Geographie die B.A.-Arbeit schreiben, wird das zuständige Prüfungsamt von Frau Manuela Deckert (IA 3/99) verwaltet. Vertretung ist Frau Sabine Feige (IA 3/101).

Im Fach Geographie sind dem Prüfungsamt insgesamt drei Formblätter vorzulegen:

Formblatt A: Antrag auf Zulassung zur Bachelorarbeit gemäß GemPO 2016

Formblatt B: Nachweis über die Mindestvoraussetzungen (130 CP) für die Anmeldung zur Bachelorarbeit gemäß GemPO 2016

Formblatt C: Nachweis aller erforderlichen Studienleistungen und Kreditpunkte im 2-Fächer-Bachelor-Studium gemäß GemPO 2016

Die Formblätter A und B sind zur Anmeldung der Bachelorarbeit dem Prüfungsamt wahlweise im Original oder per Email vorzulegen (Versand über Ihre RUB-Emailadresse an geo-pruefungsamt(at)rub(dot)de). Formblatt A muss vollständig ausgefüllt sein (inkl. Unterschrift des Erstgutachters). Formblatt B muss die notwendigen Eintragungen des zweiten Fachs sowie des Optionalbereichs enthalten. Die Anzahl der erbrachten Credit Points im Fach Geographie wird im Prüfungsamt geprüft und eingetragen. Damit diese Prüfung und Eintragung erfolgen kann, sind durch die B.A.-Kandidatinnen und –Kandidaten die Leistungsnachweise in eCampus dem Studiengang zuzuordnen.Zur Anmeldung einer B.A.-Arbeit sind die erforderlichen Formblätter per Email an das Prüfungsamt (Versand über Ihre RUB-Emailadresse an geo-pruefungsamt(at)rub(dot)deOpens window for sending email) einzureichen. Formblatt A senden Sie ebenfalls in Kopie (CC) an die beiden Gutachter, mit der Bitte, das vereinbarte Thema beim Prüfungsamt per Email zu bestätigen.Formblatt C erfordert eine Bestätigung (inkl. Unterschrift und Stempel) aller erbrachten Leistungen im vollständig abgeschlossenen B.A.-Studienfach Geographie durch den Studienfachbeauftragen (Dr. Dennis Edler). Bitte reichen Sie dazu ihr vorausgefülltes Formblatt C wahlweise im Original im Prüfungsamt bei Frau Manuela Deckert (IA 3/99) oder per Email (Versand über Ihre RUB-Emailadresse an geo-pruefungsamt(at)rub(dot)deOpens window for sending email) ein. Auch die vollständig ausgefüllten Formblätter zum zweiten Fach sowie zum Optionalbereich sind möglichst gemeinsam im Prüfungsamt einzureichen.Sind alle Leistungen im B.A.-Studium (inkl. B.A.-Arbeit) erfolgreich bestanden, werden Ihnen Abschlussdokumente im Prüfungsamt ausgestellt. Seit einigen Jahren definiert das Geographische Institut frühzeitig Fristen, deren Einhaltung für den Übergang zum Masterstudium notwendig ist. Bitte informieren Sie sich frühzeitig auf der GI-Webseite – oder in Infoveranstaltungen – über diese Fristen.

 

Weitere wichtige Hinweise zur Anmeldung der (möglichen) mündlichen Prüfung im zweiten B.A.-Fach:

Einige B.A.-Fächer (bspw. Germanistik, Anglistik, Romanistik, Geschichte) sehen vor, dass eine mündliche B.A.-Prüfung absolviert wird. Mit der neuesten B.A.-Prüfungsordnung (GemPO 2016) wird diese mündliche Fachprüfung im Prüfungsamt des jeweiligen Fachs angemeldet. Wenn Sie bspw. im Fach Germanistik Ihre mündliche Fachprüfung möchten, wenden Sie sich an das zuständige Prüfungsamt der Fakultät für Philologie – auch dann, wenn Sie in Geographie Ihre B.A.-Arbeit schreiben.

Dabei ist wichtig zu beachten, dass manche B.A.-Fächer für die Anmeldung der mündlichen Fachprüfungen Anmeldeblöcke festlegen. Es wird dringend empfohlen, sich frühzeitig über mögliche Anmeldeblöcke zu informieren!

 

Weitere Hinweise zur B.A.-Arbeit

1. Das Thema der Bachelorarbeit kann nur einmal und nur innerhalb der ersten Woche der Bearbeitungszeit zurückgegeben werden.

2. Der Umfang der B.A.-Arbeit soll 75.000 Zeichen (30 Seiten) nicht überschreiten. Das betrifft den Text ohne Tabellen und Abbildungen, Verzeichnisse und Anhänge. Satzspiegel: Seitenränder links ca. 4 cm, rechts ca. 2 cm, oben ca. 2 cm, unten ca. 2 cm. Schriftart und -grad: Arial (11 oder 12 cpi) oder Times New Roman (12 cpi) bei einem Zeilenabstand von 1,5. Blocksatz und Silbentrennung.

3. Der Bachelorarbeit ist ein Verzeichnis der benutzten Quellen und Hilfsmittel beizufügen und die schriftliche Versicherung, dass die Arbeit selbständig verfasst und keine anderen als die angegebenen Quellen und Hilfsmittel benutzt sowie Zitate und sinngemäßen Übernahmen kenntlich gemacht wurden.

4. Die Bachelorarbeit ist in drei gebundenen Exemplaren einzureichen. Bei aufwendigen, größerformatigen und separat beigefügten Anlagen (z.B. Farbkarten) genügt jedoch ein Exemplar. Ferner ist die Arbeit in elektronischer Form und geeignetem Datenträger (CD-ROM) einzureichen, um sie auf Plagiat überprüfen zu können.

5. Die Bachelorarbeit ist fristgemäß, d.h. spätestens am mitgeteilten Abgabetermin beim Wissenschaftlichen Prüfungsamt abzuliefern. Als fristgemäße Abgabe gilt auch die durch Datumsstempel nachgewiesene fristgemäße Einlieferung bei einem Postunternehmen. Bitte beachten Sie unbedingt die jeweiligen Öffnungszeiten! Eine nicht fristgemäß abgelieferte Arbeit gilt als mit “nicht ausreichend“ (0% bzw. 5,0) bewertet.

6. Eine Verlängerung der Bearbeitungszeit ist grundsätzlich nicht möglich! Bei Arbeitsunfähigkeit während der Bearbeitungszeit infolge Krankheit wird die Bearbeitungszeit jedoch auf Antrag beim Wissenschaftlichen Prüfungsamt um die durch ärztliches Attest nachgewiesene Zeit der Arbeitsunfähigkeit verlängert.

7. Bitte beachten Sie, dass Sie laut Urteil des Bundessozialgerichtes vom 30.06.1996 (Az. 2 RU 13/92) bei Fahrten (insbesondere ins Ausland) im Rahmen der Bearbeitung Ihrer Bachelorarbeit nicht unter dem Schutz der gesetzlichen Krankenversicherung stehen, wie dies z.B. bei Exkursionen der Fall ist, da die Prüfungsvorbereitung typischerweise eigenverantwortlich vorgenommen wird und außerhalb des organisatorischen Verantwortungsbereichs der Hochschule liegt.