Studium » Modulführer » Wahlfreier Bereich
Deutsch
English

Module im Master of Science VT Stadt- und Regionalentwicklungsmanagement

Wahlfreier Bereich


Modulbeschreibung
Modul-Nr.
5001-5010
Credits
5-8 CP
Semester
1. bis 4.
Häufigkeit
jedes Semester
Dauer
1 Semester
Lehrveranstaltungsart
Seminar
Übungen
Praktika
Exkursionen
Kontaktzeit
2 - 4 SWS
Selbststudium
90-180 h
Gruppengröße
10-20+

Teilnahmevoraussetzungen
Abhängig von den Voraussetzungen des gewählten Moduls

Lernergebnisse

Vertiefung der inhaltlich-theoretischen Kenntnisse und/oder methodisch-praktischen Fertigkeiten in einem Schwerpunktbereich des Stadt- und Regionalentwicklungsmanagements

Inhalte

Abhängig vom angestrebten Berufsfeld oder wissenschaftlichen Interesse werden Inhalte und Methoden des Studienfaches vertieft. Beispiele für geographische Veranstaltungsangebote:

  • Wirtschaftsförderung im Ruhrgebiet - Akteure, Instrumente & Strategien
  • Microeconomics of Competitiveness: Harvard's Case Study Approach to Economic Development
  •  Flächenrecycling: Instrumente, Konzepte und Ergebnisse
  • Corporate Regional Responsibility: Unternehmen für die Region
  •  Quartiersmanagement
  •  Migration und Stadt

Wahlmodule können auch aus Studiengängen anderer Fächer belegt werden, die einen inhaltlichen Bezug zur Vertiefungsrichtung aufweisen, insbesondere

  • Sozialwissenschaften
  • Politikwissenschaft
  • Wirtschaftswissenschaften

Auch Sprachkurse können belegt werden, in der englischen Sprache jedoch nur Fachsprachkurse (z. B. Wirtschaftsenglisch).

Veranstaltungen aus dem Bachelor-Angebot der Geographie sowie in der Regel auch aus dem Optionalbereich können nicht anerkannt werden. Über die Anrechnung von Veranstaltungen außerhalb der für den M.Sc. Geographie angebotenen Wahlveranstaltungen entscheidet der Studiengangsbetreuer der jeweiligen Vertiefungsrichtung, dessen Zustimmung daher vor Belegung einer solchen Veranstaltung des Wahlangebots eingeholt werden muss.

Lehrformen
Seminare, Übungen, universitäre Praktika (z. B. Laborpraktika), Exkursionen

Prüfungsformen
Vom Charakter der Einzelveranstaltung abhängig und jeweils im kommentierten Vorlesungsverzeichnis näher bezeichnet, z. B. Referat mit Ausarbeitung, Klausur oder Hausarbeit. Je nach Veranstaltungsformat kann eine Prüfungsform auch als Studienleistung zur Voraussetzung der Prüfungsleistung erklärt werden.

Voraussetzungen für die Vergabe von Kreditpunkten

Die Einzelveranstaltungen können einen sehr unterschiedlichen Charakter bezüglich der Vermittlung von fachlichen Inhalten und Kompetenzen besitzen. Neben stärker vorlesungsorientierten Lehrveranstaltungen treten seminar-, projekt- und praktikabezogene Lehrformen hinzu. Letztere beruhen auf einem logisch aufeinander aufbauenden Lehrkonzept, das im Dialog zwischen Lehrenden und Studierenden sowie im Diskurs zwischen den Studierenden erfolgt. Entsprechend dieser Unterschiede wird die Regelung der Anwesenheitspflicht zu Beginn der jeweiligen Veranstaltung bekannt gegeben.

Verwendung des Moduls
Wahlmodul in allen Vertiefungsrichtungen des M.Sc.-Studiengang

Stellenwert der Note für die Endnote
die Modulnote geht CP-gewichtet in die M.Sc.-Endnote ein

Modulbeauftragter und hauptamtliche Lehrende
Modulbeauftragter: Prof. Dr. Thomas Feldhoff, Wahlfreier Bereich Geographie i. V. Dr. Dennis Edler

Lehrende: Lehrende der Geographie

zurück zur Modulübersicht

Aktuelle Veranstaltungen aus der Geographie


 

NummerVeranstaltungen (WiSe 2021/22)Zeit, OrtDozent(en)
170 088Instrumente der Umweltfolgenabschätzung -inhaltliche Einführung und Praxisübungen zur Landschafts-und UmweltplanungFr 8-10 UhrKatrin Wulfert, Tobias Scholz
170 093Spationomy
Anmeldung per Email an Prof. Jürgens: Carsten.Juergens(at)rub(dot)de
Block: 03.-10.11.2021 in Maribor, CZ Carsten Jürgens, Andreas Redecker,
Nicolai Moos
170 096Microeconomics of Competitiveness: Firms, Clusters and Economic DevelopmentMo 14-17 UhrMatthias Kiese, Simon Rohde
170 112SDG Monitoring in Ecudaor und Deutschland mit Daten und Methoden der Fernerkundung und GISBlock: 27.09.-01.10.2021, Präsenz, digital, hybridValerie Graw, Andreas Rienow
170114Radar-Fernerkundung - Monitoring von Landschaftsveränderungen mit Sentinel-1Mi 10-13 UhrValerie Graw
170 131Green Infrastructure in Metropolitan RegionsDo 14-17 UhrJingxia Wang
170 141Böden und KlimawandelDi 10-12 UhrBernd Marschner
170 142Geographische Gesundheitsforschung im Zeichen des Globalen WandelsMi 16-18 UhrThomas Claßen
170 145Research LaboratoryIndividualIndividual
170 148Bochum International Seminar on the Transformation of Urban Spaces (BISTUS X)
http://www.geographie.ruhr-uni-bochum.de/studium/bistus/
N.N.
170 149Forschungswerkstatt Semesterbegleitend alle teilnehmenden Dozierenden des M.Sc.-Programms
170 150Bochum Urban Climate Summer School
https://www.climate.ruhr-uni-bochum.de/bucss/
Benjamin Bechtel
170 151Introduction to the Remote Sensing of Earth-Surface TemperaturesMi 14-16 UhrPanagiotis Sismanidis
170 152Geodatenkompetenzen für Fragestellungen der Stadt- und Landschaftsökologie und des Stadt- und RegionalentwicklungsmanagementsBlock: 20.-24.09.2021Dennis Edler, Julien Keil
170 153Ecosystem Services in Urban AreasMo 16-18 UhrChristian Albert, Blal Adem Esmail
170 154VerkehrsgeographieMo 12-14 UhrRudolf Juchelka

Hinweis: Die Anmeldung für die Wahlmodule (außer Spationomy) findet internetgestützt vom 28.06. bis 02.07.2021 über die GI-Seite ("Studinews") statt.