Studium » Modulführer » Vergleichende Metropolenforschung
Deutsch
English

Module im Master of Science VT Stadt- und Regionalentwicklungsmanagement

Vergleichende Metropolforschung

Modulbeschreibung
Modul-Nr.
3203
Credits
12 CP
Semester
2.
Häufigkeit
jährlich
Dauer
1 Semester
Lehrveranstaltungsart
Seminar, Summer und Autumn School
Kontaktzeit
6 SWS
Selbststudium
250 h
Gruppengröße
15
Teilnahmevoraussetzungen
Modul „Governance in Städten und Regionen“ des 1. M.Sc.-Semesters, englische Sprachkenntnisse
Lernergebnisse

Die Studierenden verfügen über umfassende und tiefgründige Kenntnisse der Stadt- und Regionalentwicklung in der Metropolregion Rhein-Ruhr und sind in der Lage, diese am Beispiel konkreter Projekte ausländischen KommilitonInnen zu vermitteln sowie nach einer intensiven Auseinandersetzung mit aktuellen Trends, Strategien, Konzepten und Projekten der Stadt- und Regionalentwicklung in einer Metropolregion des Auslands anhand ausgewählter Kriterien international vergleichend zu diskutieren. Durch die intensive Zusammenarbeit mit ihren ausländischen KommilitonInnen haben sie ihre didaktischen, sozialen und interkulturellen Kompetenzen wesentlich erweitert.

Inhalte

Themen der Stadt- und Regionalentwicklung in Metropolregionen außerhalb Deutschlands sowie der Vergleich mit Entwicklungen in der Metropolregion Rhein-Ruhr stehen im Mittelpunkt dieser Veranstaltung. Die Studierenden werden in die Konzeption und Gestaltung einer 7-tägigen Summer School zu aktuellen Themen der Stadt- und Regionalentwicklung in der Metropolregion Rhein-Ruhr für Studierende des College of Architecture and Urban Planning der Tongji Universität Shanghai und des Department of Social Systems and Management der Universität Tsukuba eingebunden. Im Anschluss daran nehmen sie an einer 7-tägigen Autumn School teil, die von den ostasiatischen Partnerinstituten auf der Basis von Kooperationsvereinbarungen im jährlichen Wechsel in Shanghai bzw. in Tokyo organisiert wird. Studierenden, die an der Autumn School in Ostasien nicht teilnehmen möchten, wird alternativ eine 7-tägige Exkursion in eine europäische oder außereuropäische Metropolregion angeboten.

Lehrformen

Seminar zur Vorbereitung auf die jeweils 7-tägige Summer und Autumn School mit Vorträgen, Diskussionsrunden, Exkursionen, Expertengesprächen, Field Work und abschließenden Workshops.
Die Durchführung der Exkursionen und deren gemeinsame Vorbereitung und Reflexion im diskursiven Prozess, z.B. im Rahmen des Seminars bzw. der Abschlussdiskussionen und des Abschlussworkshops, bedingen eine Anwesenheitspflicht. 

Prüfungsformen

Variante 1:

  • Summer School I Rhein-Ruhr: Planung, Durchführung und Auswertung eines Exkursionstages (inkl. Beitrag zu Reader in englischer Sprache)
  • Summer School II Shanghai oder Tokyo: Referat zur Vorbereitung auf die Summer School II und Aufarbeitung der Summer School II (Bericht, Poster oder Exkursionszeitung)

Variante 2:

  • Summer School I Rhein-Ruhr: Planung und Durchführung eines Exkursionstages
  • Summer School II Randstad etc.: Referat zur Vorbereitung auf die Summer School II und Aufarbeitung der Summer School II (Bericht, Poster oder Exkursionszeitung)

Leistungsbewertung: Summer School I = 50% und Summer School II = 50%

Voraussetzungen für die Vergabe von Kreditpunkten

Summe der Prüfungsleistungen mindestens 50%

Verwendung des Moduls

Pflichtmodul M.Sc. Geographie, Vertiefungsrichtung ‚Stadt- und Regionalentwicklungsmanagement’

Stellenwert der Note für die Endnote

die Modulnote geht CP-gewichtet (12/120) in die M.Sc.-Endnote ein

Modulbeauftragte

Prof. Dr. Uta Hohn

hauptamtliche Lehrende

Prof. Dr. Uta Hohn, Prof. Dr. Thomas Feldhoff

 

NummerVeranstaltungen (WiSe 2014/15)Zeit, OrtDozent(en)
keine Veranstaltungen