Studium » Modulführer » Methoden der Stadt- und Regionalforschung
Deutsch
English

Module im Master of Science VT Stadt- und Regionalentwicklungsmanagement

Methoden der Stadt- und Regionalforschung

Modulbeschreibung
Modul-Nr.
1202
Credits
6 CP
Semester
1.
Häufigkeit
jeweils WS
Dauer
1 Semester
Lehrveranstaltungsart
Seminar
Kontaktzeit
3 SWS
Selbststudium
140 h
Gruppengröße
gesamter Jahrgang
Teilnahmevoraussetzungen
Zugangsvoraussetzungen zum Master-Studiengang M.Sc. Geographie

Lernergebnisse

  • Verständnis über grundlegende empirische Forschungsansätze und ihre jeweilige wissenschaftstheoretische Fundierung
  • Kenntnisse über ein Spektrum unterschiedlicher empirischer Forschungsmethoden und Fähigkeit zur sachgerechten Auswahl in der Praxis
  • Praktische Beherrschung unterschiedlicher empirischer Forschungsmethoden zur Gewinnung, Analyse und Präsentation von Daten zur Stadt- und Regionalentwicklung

Inhalte

In der Stadt- und Regionalforschung kommt ein breites Spektrum an empirischen Methoden zur Gewinnung, Analyse und Präsentation unterschiedlichster Daten zur Anwendung. Das Modul vermittelt einen Überblick über verschiedene Ansätze der empirischen Stadt- und Regionalforschung und ihre wissenschaftstheoretischen Grundlagen. Es stellt einige gängige Methoden im Kontext dieser unterschiedlichen Ansätze vor und diskutiert kritisch ihre potenziellen Anwendungsbereiche, Stärken und Schwächen. Es werden sowohl quantitativ-statistische als auch qualitativ-verstehende Methoden behandelt. Schwerpunkte liegen auf der Gewinnung und Analyse von Daten.

Lehrformen

Seminar

Prüfungsformen

schriftliche Hausarbeit

Voraussetzungen für die Vergabe von Kreditpunkten

Aufgrund der beständig aufeinander aufbauenden Inhalte, des diskursiven sowie projektorientierten Charakters der Veranstaltung ist die regelmäßige Anwesenheit in den Veranstaltungen des Moduls neben dem Bestehen der Prüfungsleistung eine Grundvoraussetzung für die Vergabe von Kreditpunkten.

Verwendung des Moduls

Pflichtmodul M.Sc. Geographie, Vertiefungsrichtung ‚Stadt- und Regionalentwicklungsmanagement’

Stellenwert der Note für die Endnote

die Modulnote geht CP-gewichtet (6/120) in die M.Sc.-Endnote ein

Modulbeauftragter und hauptamtlicher Lehrender

Prof. Dr. Andreas Farwick

Sonstige Informationen

Das Modul erfordert einen großen Anteil selbstorganisierten Arbeitens. Die Arbeiten werden allein oder in Kleingruppen während der vorlesungs- und vorlesungsfreien Zeit durchgeführt. Teilnehmer sollten also auch in der vorlesungsfreien Zeit nach den jeweiligen Semestern Zeit für die anfallenden Arbeiten einplanen.

zurück zur Modulübersicht

Übersicht über die aktuellen Veranstaltungen


 

NummerVeranstaltungen (SoSe 2021)Zeit, OrtDozent(en)
keine Veranstaltungen