Eine e-Exkursion entsteht: Entwicklung der eExkursion im studentischen Seminar

Die Entwicklung der eExkursion zur wissensbasierten Stadtentwicklung in Bochum erfolgt im Rahmen eines wöchentlichen Blockseminars von April bis Juni 2015 im Modul "Angewandte Geographie".

Die Erarbeitung der eExkursion gliedert sich in drei Umsetzungsschritte:

Inhaltliche PhasE

Nach der thematischen und theoretischen Einführung in das Thema der wissensbasierten Stadtentwicklung und einem Einblick in die Praxis wissensbasierter Stadtentwicklung durch Frau Hüttner vom Projektbüro UniverCity Bochum sowie Herrn Bentler vom Stadtmarketing Bochum sind die Studierenden gut vorbereitet, um die Wissenskultur und die Wissensorte in der Wissensstadt Bochum selbstständig genauer zu erforschen.

Bearbeitungsphase

Die Bearbeitungsphase startet mit der breiten Erfassung und ausführlichen Erarbeitung der Räume des Wissens in Bochum. Dazu werden die einzelnen ausgewählten Wissensräume identifiziert, erkundet und aufgearbeitet, um diese als Standorte im Anschluss in Form von Texten, Filmen und Fotos sowie Interviews und Quizze informativ darzustellen und dieses geographische Wissen durch einen QR-Code vor Ort für eine breite Öffentlichkeit in Bochum zugänglich zu machen.

Zusammenführung zur eExkursion

Die einzelnen Standorte werden in einer Exkursionsroute zusammengeführt und ergeben nun einen facettenreichen Rundgang durch Bochum, der einen vielfältigen Einblick in die wissensbasierte Stadtentwicklung vor Ort ermöglicht.