Ökosystemanalyse

Ökosystemanalyse - Projektbezogene Ausbildung im Masterstudiengang Geographie,
Vertiefungsrichtung Stadt- und LandschaftsÖkologie

Die Zielgruppe der Lehrveranstaltung „Ökosystemanalyse“ studiert im zweiten Master-Semester. Das Pflichtmodul „Ökosystemanalyse“ findet jeweils im Sommersemester statt und umfasst 10 Credit Points, das entspricht 4 Semesterwochenstunden und einem „student workload“ von 300 Stunden. „Ökosystemanalyse“ verfolgt das übergeordnete Lernziel, Erfassungsstandards der Landschaftsökologie für eine ökologische Raumgliederung kennen zu lernen und ihren Einsatz im Gelände einzuüben. Kenntnisse physisch-geographischer Zusammenhänge und Grundlagen der physisch-geographischen Geländeaufnahme werden vorausgesetzt. Die Lehrveranstaltung besteht aus Seminarsitzungen und einem dreitägigen Geländepraktikum. Ergänzend zu den Präsenzsitzungen werden Informationen, Materialien und ein Diskussionsforum zur Lehrveranstaltung über eine eLearning-Plattform zugänglich gemacht.

Durch die Umsetzung handlungsorientierter Lehr- und Lernmethoden bei der Konzeption, Betreuung und Durchführung der Lehrveranstaltung werden zusätzliche methoden- und kompetenzorientierte Lernziele erreicht. Die Studierenden befassen sich weitgehend selbständig mit der Planung, Durchführung und Dokumentation eines dreitägigen Geländepraktikums.

Die Lehrveranstaltungskonzeption ist in folgendem Artikel beschrieben:
Hof, A. (2008): Einsatz und Akzeptanz handlungsorientierter Lehr- und Lernmethoden in der Stadt- und Landschaftsökologie. In: Gerhard, U. und Seckelmann, A. (Hrsg.): Innovative Hochschullehre in der Geographie. Handlungsempfehlungen aus der Praxis. VGDH Schriften, Bonn, S. 119-134. ISBN: 978-3-00-024266-3. http://www.geographie.de/publikationen/pub_vgdhhochschullehre.htm

Die Studierenden erarbeiteten in den Sommersemestern 2006 und 2007 unter anderem das untenstehende Logo und eine „Internetpräsentation Ökosystemanalyse“. Die folgenden Seiten zeigen exemplarisch einige Ergebnisse dieser Arbeiten.

 

 
Das Logo für die Lehrveranstaltung Ökosystemanalyse verweist auf städtisch und ländlich geprägte Räume als den Forschungsgegenstand der Stadt- und Landschaftsökologie. Das Logo gibt dem Betrachter Einblick in anthropogen geprägte Landschaften, die durch ein Nebeneinander von Siedlungsflächen und naturnahen Wäldern, Forsten, Ackerland und Grünland und die vielfältigen Formen der Landnutzung in Vergangenheit und Gegenwart geprägt sind. Aus der räumlichen Verflechtung verschiedener Landschaftseinheiten und dem menschlichen Einfluss resultieren vielfältige ökologische Beziehungen, die in der Lehrveranstaltung exemplarisch untersucht werden.