Forschung » Geographiedidaktik » Alumni

Alumni

Julia Kämpken, M.Ed. (März 2011)

Seit Februar 2011 bin ich Referendarin der Fächer Englisch und Erdkunde bilingual. Die Idee für diese besondere Ausbildung kam mir beim bilingualen Unterrichten als Vertretungskraft an einem Bochumer Gymnasium. Ich merkte, dass bili eben mehr ist als "nur" Erdkunde auf Englisch, spätestens bei meiner Masterarbeit zum bilingualen Geographieunterricht. Dieser Schwerpunkt ist zurzeit in Hamm oder Engelskirchen möglich, weswegen mein Studienseminar im bergischen Engelskirchen liegt. Meine Ausbildungsschule ist das Landrat-Lucas-Gymnasium in Leverkusen. Es ist mit mehr als 1800 Schülern, 140 Lehrern und 20 Referendaren eine der größten Schulen NRWs, hat einen bilingualen Zweig und ist Eliteschule des deutschen Sport- und des Fußballbundes. Eine Herausforderung für eine neue Referendarin wie mich! Aber dank der guten Ausbildung in der Geographiedidaktik komme ich sowohl im Unterricht als auch im Studienseminar gut zurecht. Ich erkenne, wie lehrreich es war, jede Stunde im semesterbegleitenden Geographiepraktikum so akribisch mit unseren Dozenten diskutiert zu haben. Diese persönliche Betreuung hat Seltenheitswert an der Ruhr-Uni! Ich rate Studierenden die Übungen zur Unterrichtsplanung im Seminar sorgfältig zu machen und die Reflektionen mit den Dozenten zu nutzen – das ist das zweitbeste Training für das Referendariat. Die beste Vorbereitung ist freilich Unterrichtserfahrung – ein Sprung ins kalte Wasser lohnt sich, ob in Praktika oder noch besser, in Vertretungsstellen.