Forschungsprojekte

Automatisches Hydrologisches Echtzeit-Modell

AHEM (Automatisches Hydrologisches Echtzeit-Modell) AHEM, welches „Automatisches Hydrologisches Echtzeit- Modell“ bedeutet, steht für ein neues Projekt des Geographischen Institutes der Ruhr- Universität Bochum. Was sich zunächst recht sperrig und trocken anhören mag, wird sich in den nächsten drei Jahren als spannende Plattform für Forschung und Entwicklung erweisen. Einen direkten Wissenstranfer garantiert die Zusammenarbeit mit mehreren Akteuren aus der Wasserwirtschaft. Als zentraler Handlungspartner steht der Projektgruppe die Wattenscheider Firma TerraTransfer zur Seite, deren Geschäftsführer Dipl.-Geogr. Marcel Delker und Dipl.-Geogr. Sven Schulz Absolventen der Ruhr- Universität sind. Die TerraTransfer GmbH entwickelt und vertreibt Messgerätesysteme, die einen internet- basierten Echtzeitzugriff auf hydrologische Messdaten wie Bodenfeuchte und Grundwasserstand ermöglichen. Diese Daten sollen in Echtzeit in ein hydrologisches Modell eingespeist werden, um beispielsweise eine kurzfristige Hochwasserfrühwarnung zu erzielen. Zur wissenschaftlichen Entwicklung und Betreuung dieses Modells wurden aus dem Fördertopf des Ziel 2-Programms NRW 2007-2013 am Geographischen Institut vier neue Stellen geschaffen. M.Sc.Geogr. Raphaela Bischoff, Dipl.-Geoökol. Sarah Engels, Dipl.-Ing. Melanie Jeskulke und Dipl.-Geogr. Dirk Janßen bilden ein junges, interdisziplinäres Team zur fachlichen Unterstützung ihrer Projektbetreuer Prof. Dr. Harald Zepp (Physische Geographie), Prof. Dr. Bernd Marschner (Bodenkunde/Bodenökologie) und Prof. Dr. Carsten Jürgens (Geomatik).

Zusammenarbeit mit Praxispartnern aus der Wasserwirtschaft

Innerhalb des Projektrahmens wird das Echtzeit- Modell für drei Gebiete in Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Praxispartnern entwickelt und getestet. Den Schwerpunkt bildet dabei ein Testgebiet an der Biggetalsperre, welches schon seit einigen Jahren durch den Lehrstuhl für Angewandte Physische Geographie unter der Leitung von Prof. Dr. Harald Zepp untersucht wird. Dieses Teilprojekt wird in Abstimmung mit dem Ruhrverband durchgeführt. Weitere Praxisanwendungen des Messsystems sind ein Bergsenkungsgebiet am linken Niederrhein, welches von der LINEG (Linksniederrheinische Entwässerungs-genossenschaft) betreut wird, sowie die Überwachung einer Halde des Steinkohlen-Bergbaus in Bochum in Zusammenarbeit mit der Stadt Bochum.

http://www.ahem-projekt.de/ahem/index.html


Kontakt

Projektleiter:
Prof. Dr. Harald Zepp
(Angewandte Physische Geographie)
harald.zepp(at)rub(dot)de
Tel.: +49 234 32-28313

Andreas Voß
(Kooperationspartner Terra Transfer)
a.voss(at)terratransfer(dot)de
Tel.: +49 2327 832295

 

Mitarbeiter
Raphaela Bischoff
raphaela.bischoff(at)rub(dot)de
Tel.: +49 32-28597

Dirk Janßen
dirk.janssen(at)rub(dot)de
Tel.: +49 234 32-22503

Melanie Jeskulke
melanie.jeskulke(at)rub(dot)de
Tel.: +49 234 32-28597

Sarah Engels
sarah.engels(at)rub(dot)de
Tel.: +49 234 32-28597

 

Förderer:
Ministerium für Wirtschaft,
Mittelstand und Energie
Programm „Wachstum für Bochum“

Kooperationspartner:

TerraTransfer GmbH
Feldstr. 4, 44867 Bochum
www.terratransfer.de

Stadt Bochum-Untere Wasserbehörde
Hans-Böckler-Straße, 44777 Bochum,
www.bochum.de

Ruhrverband Essen
Kronprinzenstraße 37, 45128 Essen,
www.ruhrverband.de

LINEG
Linksniederrheinische
Entwässerungsgenossenschaft
Friedrich-Heinrich-Allee 64
47475 Kamp-Lintfort, www.lineg.de