Deutsch
English

Up to date

 

Vor allem an Ehemalige richtet sich dieses Angebot, neue technische Errungenschaften, Forschungs- und Arbeitsmethoden kennenzulernen, die in unterschiedlichen geographischen Berufsfeldern von Nutzen sein können. Auf eine ca. 20-minütige Einführung in die jeweiligen Instrumente und Methoden folgt die Möglichkeit, es praktisch auszuprobieren und Fragen zu stellen. Um sinnvolle Gruppengrößen sicherstellen zu können, bitten wir darum, dass Sie bei der Anmeldung angeben, an welcher der Einführungen sie interessiert sind:

 

a) Thermographie - mit der Infrarot-Kamera Wärme sichtbar machen

Auch in der Klimageographie werden die meist aus der Gebäudethermographie bekannten Infrarot-Kameras eingesetzt. Das Spektrum der Anwednungsgebiete wird ständig ergänzt, ein paar Beispiele aus der Forschung der Klimageographie werden vorgestellt. Außerdem wird eine der zwei Kameras des Institutes vorgestellt und zum Ausprobieren zur Verfügung

 

b) E-Exkursionen: Das eGeo-Riddle – eine E-Exkursion zur Physischen Geographie

Testen Sie eine E-Exkursion im botanischen Garten und lassen Sie sich die zugehörige Technik erklären! eGeo-Riddle ist ein Projekt des Geographischen Instituts, das Vorlesungsinhalte aus der Landschafts- und Bioökologie mit Hilfe von mobile tagging und Videopodcasts für eLearning-Angebote im Gelände aufarbeitet und für mobile Endgeräte digital abrufbar macht. eLearning wird mit praktischer Exkursionsarbeit und multimedialer Umweltbildung vor Ort verknüpft und dient als Baustein für mobile und flexible Lernprozesse. Das Konzept ist auf alle Inhalte mit einem räumlichen Bezug übertragbar.

 

c) Das Ende der Kreidezeit? Praktische Übungen zum Umgang mit interaktiven Tafeln in Lehr- und Lernsituationen

Sowohl in der universitären Lehre als auch im schulischen Unterricht werden zunehmend interaktive Tafeln / interactive Whiteboards verwendet. Neben kurzen und anwendungsbezogenen Informationen zur Technik erwarten den Besucher einige Ideen zum konkreten Einsatz in der Lehre. Hierbei werden Chancen und Grenzen des Mediums aufgezeigt. Im Anschluss können Interessierte die Bedienung erproben und erste eigene Erfahrungen machen.

 

d) Digitale Photogammetrie - Geodatenerfassung in 3 D

Durch die Digitale Photogrammetrie und deren Integration in GIS-Systeme sind Fernerkundungsprodukte zu einer wertvollen Quelle für die Erfassung sowohl hochaktueller als auch vergangener Geländesituationen geworden. Neben der interaktiven dreidimensionalen Objekterfassung im Stereomodell können damit flächenhafte Höhenmodelle des in Luft- oder Satelltitenbildern abgebildeten Geländes generiert werden. Somit bietet diese Technik Möglichkeiten, Landschaftsveränderungen im GIS sowohl qualitativ als auch quantitativ zu bewerten. In dieser Einführung wird das Konzept der Digitalen Photogrammetrie vorgestellt und die dreidimensionale Datenerfassung im frisch ausgestatteten 3D-PC-Pool des Geographischen Instituts erfahrbar gemacht.

 

Ab zur Party

Studierende, Lehrende und Ehemalige sind gleichermaßen eingeladen, gemeinsam zu feiern! Im Mittelpunkt stehen Austausch, Spaß und Entspannung bei Grillwurst, Bier und Musik in der Cafeteria und den Außenbereichen der Ebene 02 des NA-Gebäudes. Auch hierzu bitten wir um eine kurze Anmeldung, damit wir die Essens- und Getränkemenge richtig kalkulieren sowie den von der RUB vorgeschriebenen Sicherheitsvorkehrungen gerecht werden können.