Deutsch
English

Stadt- und Landschaftsökologie

Welche Inhalte umfasst die Vertiefungsrichtung Stadt- und Landschaftsökologie?

Diese Mastervertiefungsrichtung behandelt die Besonderheiten städtischer und ländlicher Biotope, Biozönosen und Ökosysteme.  Hierzu gehören neben vertieften Inhalten zu Geomorphologie, Böden, Gewässer, Klima und Vegetation vor allem die Wechselwirkungen zwischen diesen Komponenten, wie es in den ökosystemspezifischen Energie-, Stoff- und Wasserhaushalten zum Ausdruck kommt.  Einen weiteren inhaltlichen Schwerpunkt stellen die Wirkungen anthropogener Aktivitäten und Nutzungen (Land- und Forstwirtschaft, Verkehr, Siedlung, Industrie/Gewerbe, Freizeit/Erholung, Entsorgung) auf die einzelnen Umweltmedien und vor allem auf ökosystemrelevante Prozesse dar.  Während des Studiums können die Absolventen durch Wahl entsprechender Module entweder einen eher grundlagen- oder einen stärker anwendungsorientierten Schwerpunkt entwickeln. 

Sie wird von den physisch-geographischen Arbeitsgruppen des Geographischen Instituts mit  folgenden Schwerpunkten in Forschung und Lehre getragen:

  • Landschaftsökologie und Biogeographie (Prof. Dr. Thomas Schmitt): Ökologische und planerische Fragestellungen des Landschaftswandels und der Biodiversität als Beiträge zum System- und Prozessverständnis von Landschaften, insbesondere auch von Stadtlandschaften; Räumliche Schwerpunkte im westlichen Mittelmeerraum (Mallorca, Andalusien) sowie im Ruhrgebiet.
  • Angewandte Physische Geographie (Prof. Dr. Harald Zepp): Hydrologische Modellierung und Wasserhaushaltsprognosen für (peri-)urbane Räume, Geoarchäologie und Paläoumweltforschung im Emscherland; Anbau von Energieholz auf rekultivierten Brachflächen des Bergbaus im Ruhrgebiet.
  • Bodenkunde und Bodenökologie (Prof. Dr. Bernd Marschner): Umsatzprozesse und Stabilität organischer Bodensubstanz, Persistenz und Wirkung organischer Schadstoffe in Böden, Wirkungen der Abwasserbewässerung auf Bodenprozesse, Einsatz von Biokohle zur Bodenverbesserung (Schwerpunkt Westafrika).
  • Klimatologie (N.N.): Prozesse des Klimasystems und seiner Wechselwirkungen mit menschlichen Aktivitäten mit folgenden aktuellen Schwerpunkten:  Wolken und Nebel, Aerosole und Fernerkundung, Änderungen im Klimasystem, Mikoklimaforschung und angewandte Klimatologie

 

In welchen Bereichen arbeiten Absolventinnen und Absolventen nach dem M.Sc.-Studium?

Mit einem forschungsausgerichteten Abschluss bestehen die besten fachlichen und wissenschaftstheoretischen Voraussetzungen für die Aufnahme einer Promotionsarbeit oder für eine Tätigkeit in F&E-Abteilungen größerer Betriebe und öffentlicher Einrichtungen.  Mit einem stärker praxisorientierten Abschluss haben die Studierenden die Möglichkeiten und Grenzen kennen gelernt, die Strukturen und Funktionen städtischer und ländlicher Lebensräume unter Einsatz bestehender gesetzlicher Regelwerke und planerischer Instrumente zu erhalten oder aufzuwerten. Sie haben daher gute Voraussetzungen, um eine Tätigkeit im Bereich kommunaler Planungs- und Überwachungsbehörden oder in privaten Planungs- und Gutachterbüros aufzunehmen.

 

Wen kann ich bei Detailfragen zur M.Sc.-Vertiefung ansprechen?

Betreuer der Vertiefungs Stadt- und Landschaftsökologie ist Prof. Dr. Bernd Marschner. Zudem stehen Ihnen bei Fragen die Dozentinnen und Dozenten der Physischen Geographie gern zur Verfügung.