Studium » Modulführer » Landschaften Mitteleuropas
Deutsch
English

Module im Bachelor of Arts

Landschaften Mitteleuropas

Modulbeschreibung
Modul-Nr.
8000
Credits
5 CP
Semester
3.
Häufigkeit
jährlich WS
Dauer
1 Semester
Lehrveranstaltungsart
a) Vorlesung
b) Übung
Kontaktzeit
a) 2 SWS
b) 1 SWS
Selbststudium
105 h
Gruppengröße
a) 210
b) 40

Teilnahmevoraussetzungen
erfolgreicher Abschluss der Module Geomorphologie und Bodenkunde und Klimatologie und Biogeographie

Lernergebnisse
Die Studierenden erlangen Kenntnisse über die charakteristischen Struktur- und Funktionsmerkmale repräsentativer Landschaften Mitteleuropas. In den Übungen erlernen sie, thematische und topographische Karten integrativ zu betrachten.

Inhalte
Physisch-geographische Grundlagen (Relief und Substrate, Bodenentwicklung, Klima, Vegetation) der großen Landschaftsräume in Mitteleuropa:
a) Einführung in die Landschaften Mitteleuropas
b) Norddeutsches Tiefland
c) Mitteldeutsches Trockengebiet
d) Mittelgebirge I: Schichtstufen-, Karstlandschaften
e) Mittelgebirge II: Schwarzwald als kristallines Mittelgebirge

Lehrformen
Vorlesungen, Übungen

Prüfungsformen
mündliche Prüfung

Voraussetzungen für die Vergabe von Kreditpunkten
bestandene Studienleistung (3 von 4 Übungsaufgaben),
bestandene mündliche Prüfung

Verwendung des Moduls
Im B.Sc.-Studiengang Teil des Moduls Landschaften und Ökosysteme Mitteleuropas

Stellenwert der Note für die Endnote
Nach fachspezifischen Bestimmungen zur GemPO 2016 geht die Modulnote mit 13% in die B.A.-Fachnote Geographie ein.

Modulbeauftragter
Prof. Dr. Bernd Marschner

Lehrende
Dr. Till Kasielke, Prof. Dr. Bernd Marschner, Prof. Dr. Thomas Schmitt

Literatur
Liedtke, H. & Marcinek, J. (Hrsg.) (2002): Physische Geographie von Deutschland. Gotha

Übersicht über die aktuellen Veranstaltungen

Im Sommersemester finden keine Veranstaltungen dieses Moduls statt.