Studium » Auslandsstudium
Deutsch
English

ERASMUS
Mehr als 3 Millionen europäische Studierende haben seit 1987 einen Studienaufenthalt im Rahmen des ERASMUS-Programms der EU im europäischen Ausland absolviert. Die Ruhr-Universität hat seit ihrer Teilnahme am Programm viele neue Partner gewonnen und stellt ihren Studierenden eine Vielzahl an Austauschplätzen an unterschiedlichen Partnerhochschulen in Europa zur Verfügung.
Studierende, die sich für einen solchen Austauschplatz interessieren finden alle wichtigen Informationen auf der Internetseite der Ruhr-Universität Bochum unter: http://international.rub.de/ausland/studium/programme/erasmus/index.html.de
Studierende der Ruhr-Universität können an den Gastuniversitäten studieren, mit denen ein ERASMUS-Kooperationsabkommen in ihrem Fachbereich besteht.


Welche Partner-Universitäten hat das Geographische Institut?
In jedem akademischen Jahr haben Bochumer Geographiestudierende die Möglichkeit, einen Studienaufenthalt an einer unserer derzeit elf Partner-Universitäten in acht europäischen Ländern zu verbringen. Gleichzeitig können Studierende unserer Partner-Universitäten einen Studienaufenthalt in Bochum verbringen.


Welche Vorteile bietet mir die Teilnahme am Erasmusprogramm?
Das ERASMUS-Programm bietet für Studierende zahlreiche Vorteile. Die wohl wichtigsten Vorteile hier im Überblick:

  • An der Partnerhochschule fallen keine Studiengebühren an.
  • Die Bewerbung erfolgt an der RUB, so dass komplizierte Bewerbungsverfahren an der Gasthochschule entfallen.
  • Der/die Studierende hat einen (oder zwei) feste Ansprechpartner / Betreuer an der Gasthochschule.
  • In der Regel hilft die Gasthochschule bei der Wohnungssuche.
  • Der/die Studierende erhält ein monatliches Mobilitätsstipendium von derzeit 330-430 €, abhängig von den Lebenshaltungskosten im Gastland.
  • In der Regel wird an der Gasthochschule eine Einführungsveranstaltung /Orientierungswoche angeboten.
  • Der/die Studierende kann an einem Sprachkurs vor Beginn oder während des Semesters teilnehmen.
  • Die Anrechnung der Kurse über ERASMUS ist einfacher und wird bereits vor Studienantritt in einem Learning Agreement festgehalten.

Was muss ich bei der Planung meines ERASMUS-Studiums beachten?
Alle wichtigen Informationen über die Planung des Auslandaufenthaltes sowie die Fristen des Bewerbungsverfahrens finden Sie auf den Internetseiten der Ruhr-Universität Bochum unter: http://international.rub.de/ausland/studium/programme/erasmus/orga.html.de
Innerhalb der Geographie ist Prof. Dr. Matthias Kiese als ERASMUS-Fachkoordinator Ihr Ansprechpartner.


Wie bewerbe ich mich für das ERASMUS-Programm?
Sie müssen sich für einen ERASMUS-Austauschplatz in Ihrem Fachbereich bei dem ERASMUS-Fachkoordinator (Prof. Dr. Matthias Kiese) bewerben. Dafür reichen Sie bitte ein 1 bis maximal 2-seitiges Motivationsschreiben, Ihren Lebenslauf, Zeugnisse, eine Notenübersicht über bisher erbrachte Studienleistungen (CampusOffice) sowieNachweise über relevante Sprachkenntnisse etc.
Wenn Sie dann von Ihrem ERASMUS-Fachkoordinator ausgewählt werden und somit einen Austauschplatz an der Partnerhochschule haben, müssen Sie ein ERASMUS-Stipendium beantragen, damit Sie eine ERASMUS-Förderung von der Ruhr-Universität Bochum für Ihren Studienaufenthalt im europäischen Ausland erhalten. Dazu müssen Sie einen Online-Antrag auf ein ERASMUS-Mobilitätsstipendium stellen und online versenden. Drucken Sie ihn anschließend aus. Lassen Sie dann den von Ihnen und von Ihrem  ERASMUS-Fachkoordinator unterzeichneten Antrag dem International Office der Ruhr-Universität Bochum zukommen. Wenn das International Office Ihren Online-Antrag und den ausgedruckten Antrag erhalten hat, kann Ihr Antrag auf ein Stipendium bearbeitet werden. Der Austauschplatz an der Partnerhochschule bleibt davon unberührt, dieser wurde Ihnen bereits von Ihrem ERASMUS-Fachkoordinator zugesagt.
Das Antragsformular für ein Erasmus-Stipendium gibt es als Online-Fragebogen unter:
https://ruhr-uni-bochum.moveonnet.eu/moveonline/outgoing/welcome.php
Der ausgefüllte und ausgedruckte Gesamtantrag kann im Sekretariat von Prof. Dr. Kiese eingereicht werden.


Wer ist ERASMUS-Fachkoordinator am Geographischen Institut?
Zuständig für fachliche Fragen, für die Bewerbung für Austauschplätze und die Auswahl der Studierenden am Geographischen Institut ist:

Prof. Dr. Matthias Kiese Professor für Humangeographie (Stadt- und Regionalökonomie) Tel.: +49 234-3223436 E-Mail: matthias.kiese@rub.de Gebäude: Unistr. 104, Raum 2.01 Sprechzeiten: In der Vorlesungszeit: Mo 09.00 - 11.00 Uhr und sonst nach Vereinbarung.


Welche besonderen Voraussetzungen muss ich erfüllen?
Mit dem Antragsformular muss ein schriftlicher Nachweis eingereicht werden, dass man der Sprache des Landes, in das man fahren möchte, mächtig ist und den Vorlesungen dort folgen kann.
Welcher Art dieser Nachweis sein soll, ist von der jeweiligen Partnerhochschule abhängig und sollte im Vorfeld mit dem Fachkoordinator abgestimmt werden. Ein "Einstellungs- oder Sprachtest" entfällt.


Bis wann muss ich die Bewerbungsunterlagen einreichen?
Die Unterlagen sind bis zum 31.01. einzureichen. Die Bewerbungsfrist für das Mobilitätsstipendium ist der 01.03..

Diese Bewerbungsfrist gilt für das komplette nachfolgende akademische Jahr, bestehend aus Wintersemester und Sommersemester.
Es ist empfehlenswert sich bereits ein Jahr vor dem geplanten Auslandsaufenthalt eingehend über das ERASMUS-Programm zu informieren.

Das Geographische Institut bietet in jedem Jahr Mitte Januar eine Informationsveranstaltung an, die per Institutshomepage und Aushang angekündigt wird.


Gibt es Erfahrungsberichte anderer Studenten, die am ERASMUS-Programm teilgenommen haben?
Ja! Die Ruhr-Universität Bochum verfügt über eine Datenbank, die Erfahrungsberichte von Studenten nach ihren Auslandsaufenthalten sammelt und zur Verfügung stellt. Hier finden Sie auch Erfahrungsberichte über Auslandsaufenthalte an unseren Partner-Universitäten: http://international.rub.de/ausland/aktuelles/ausl00071.html.de