Aktuelles
Deutsch
English
< Stellenausschreibung
10.12.2018 10:19 Age: 44 Tage
Category: Geographie
By: Mertens

Studierender des Geographischen Instituts Felix Leo Matzke gewinnt den NRW.Bank.Studienpreis


Gewinner Felix Leo Matzke (rechts) mit Jury-Mitglied Dr. Daniel Zerweck (europiZe UG) (Bild: W. Hiegemann)

Die NRW.BANK hat am 21. November 2018 mit dem NRW.BANK.Studienpreis drei Masterarbeiten und eine Dissertation ausgezeichnet, die sich auf herausragende Weise mit dem Thema „Wohnen und Stadt“ auseinandersetzen. Einer der glücklichen Gewinner ist Felix Leo Matzke, Master-Student am Geographischen Institut der Ruhr-Universität Bochum. Seine Masterarbeit trägt den Titel „Der Verfügungsfonds als Instrument kooperativer Stadtteilentwicklung? Eine Analyse anhand von Fallbeispielen in Programmgebieten der ‚Sozialen Stadt‘ NRW“. Die Jury lobte besonders die gute Verknüpfung zwischen Theorie und Empirie. Ebenso honorierte sie einen hohen wissenschaftlichen Standard,  die  Aktualität und den ausgeprägten Praxisbezug der Arbeit. Betreut wurde die ausgezeichnete Masterarbeit durch Prof. Dr. Uta Hohn, Lehrstuhl „Urban and Metropolitan Studies“ am Geographischen Institut, sowie Sabine Weck vom Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung in Dortmund. Damit ist die Masterarbeit von Felix Leo Matzke bereits die dritte Abschlussarbeit, welche unter der Betreuung von Frau Prof. Dr. Uta Hohn durch die NRW.Bank mit diesem Preis ausgezeichnet wurde.

Das Geographische Institut beglückwünscht Max Leo Matzke und wünscht ihm für seinen weiteren beruflichen Werdegang alles Gute!