Aktuelles
Deutsch
English
< Anmeldung zu den Seminaren im Masterstudiengang Stadt- und Landschaftsökologie (WS 19/20)
14.08.2019 12:45 Age: 12 Tage
Category: Geographie
By: van der Linden

Rekordmonate Juni und Juli 2019

Auch in Bochum mehr Sonne und Wärme als je zuvor


Die Monate Juni und Juli 2019 haben in ganz Deutschland Temperaturrekorde gebrochen und so auch hier in Bochum an der Ludger-Mintrop-Stadtklimastation.

Nach einem eher kalten Mai 2019 zeigt sich der Juni von Beginn an wärmer als der langjährige Mittelwert seit 1912. Abgesehen von einer kurzen Phase in der zweiten Juni-Woche setzt sich dies bis zum Ende des Monats fort. Vom 23.06. bis zum 26.06 tritt dann die erste Hitzewelle des Jahres auf, wobei die Maximaltemperatur des heißesten Tages nicht unter die 10 heißesten gemessenen Tage kommt. Mit einer Monatsmitteltemperatur von 20,4 °C bricht der Juni jedoch den Rekord der wärmsten Monatsmitteltemperatur für Juni seit 1912 und löst somit das Jahr 2003 mit einer Monatsmitteltemperatur von 20,0 °C ab. Der Vergleich der täglichen Mitteltemperaturen des Juni 2019 gegenüber den langjährigen täglichen Mittelwerten verdeutlicht zudem die hohe Abweichung von 3,6 K von dem langjährigen Monatsmittel für Juni von 16,8 °C. Zusätzlich wird noch ein weiterer Rekord gebrochen: Der Juni legt mit 325,5 Sonnenstunden den neuen Maximalwert der Sonnenstunden fest.

Der Juli war im Gegensatz zum langjährigen Mittelwert von 18,6 °C auch durchschnittlich wärmer, jedoch mit 19,7 °C im Mittel nicht so warm wie der Juni. Die Hitzewelle am Ende des Monats brach aber zweimal hintereinander den Rekord der Maximaltemperatur seit 1912. Der bisherige heißeste Tag am 02.07.2015 mit 37,5 °C wurde zunächst am 24.07.2019 mit 38,5 °C überboten. Der neue Rekord wurde jedoch am nächsten Tag erneut mit 40,5 °C gebrochen und erstmals seit Messbeginn 1912 wurde die 40 °C Marke überschritten. Der 24.07.2019 und der 25.07.2019 stellen somit die beiden heißesten gemessenen Tage der LMSS seit 1912 dar. Zudem zeigt die Grafik der 10 höchsten Maximalwerte der Temperatur der LMSS, dass 9  von 10 der heißesten seit Messbeginn aufgezeichneten Temperaturen aus diesem Jahrtausend stammen und 6 von 10 allein aus den letzten 5 Jahren.